Totenkopf verbrämte Rock und Pop -Art Ikonen

Geschrieben von Kinky69 am 5. Oktober 2010 | Abgelegt unter Blog,Kunst,Veranstaltung | Keine Kommentare


Ist man in der Schanze im Hamburger In-Viertel unterwegs, dann kommt man an der Streetart nicht vorbei. Hier tummeln sich einige etablierte Namen dieser Kultur an den Häuserwänden. Wenn sie nicht zugekleistert oder entwendet sind, dann findet man unter anderem el Bocho, Alias, xoooox, Funk 25 und mittenimwald.
Andreas Jakobs mit seinem Pseudonym “mittenimwald“ kommt ursprünglich aus der Werbung, seine Hingabe gehört der rebellischen Straßenkunst, die er in aufwendiger Schablonentechnik provokativ darstellt. In seinen Bildern greift gerne klassische Werbemachanismen auf und kombiniert Punk , Rock n Roll und Tattooelemente im Hamburger Kiez-Look zu einem Mix aus Sex-sells und Revolluzzertum. Seine Motive zeigen metal-tätowierte Urban Beauties bis hin zu Totenkopf verbrämten Rock und  Pop-Art Ikonen. Er mischt Anarchie und Punk mit Werbung. Mittels ihres retardierenden Punkzitats scheinen mittenimwalds Arbeiten darauf hinweisen zu wollen, dass jede Revolution ihre Kinder frisst – Sell out oder Realness sind Fragen der Perrock ‘n ‘roll swindle!
Mit seinem frischen aussergewöhnlichen Style hat er schon viel Freude in die Wohnzimmer gebracht.
Aktuell gibt es eine Ausstellung von mittenimwald, vom: 2.10 – 16.10.2010
Die Bilder können auch erworben werden.
Vernissage, Samstag, den 2.10.10 ab 19:30 Uhr
Öffnungszeiten: Di. – Fr. 16:00 – 19:30 Uhr / Sa. 13:00 – 18:00 Uhr
Galerie auf Halb Acht
Hein-Hoyer-Str. 16
20359 St. Pauli

Wir empfehlen hierfür die Sonnenbrillen aus unserem Shop in den Kategorien:
Kustom Look
Rock n Roll Look
Punk Rock Look

Ähnliche Artikel:

Einen Kommentar schreiben


− 2 = zwei

Copyright © 2018 Tresnoir Blog

Switch to our mobile site